Steuernews

10.06.2013
Im Regelfall zahlt bei einem Grundstückskauf der Erwerber die Erwerbsnebenkosten sowie die Grunderwerbsteuer. In einem Fall, über den nun der Bundesfinanzhof entscheiden musste, waren Käufer und Verkäufer übereingekommen, dass letztlich der...weiter
24.06.2011
Vereinigen sich mehr als 95 % der Anteile an einer Gesellschaft, die Eigentümerin eines Grundstücks ist, in der Hand eines Gesellschafters, fällt Grunderwerbsteuer an. Eine mittelbare Vereinigung der Anteile, also über weitere Gesellschaften,...weiter
11.09.2008
Nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs ist beim Kauf eines unbebauten Grundstückes, das aufgrund eines mit dem Kaufvertrag verbunden Vertrages bebaut werden soll (einheitliches Vertragswerk), auch der Preis für die Errichtung des Gebäudes...weiter
08.07.2017
Wenn Sie ein unbebautes Grundstück erwerben und anschließend bebauen lassen, kann es vorkommen, dass das Finanzamt die Grunderwerbsteuer nicht nur auf den reinen Bodenwert, sondern auch auf die Bauerrichtungskosten berechnet. Ursächlich hierfür...weiter
01.02.2013
Der Verkauf des Anteils an einer Erbschaft ist grunderwerbsteuerpflichtig, wenn zum Nachlass ein Grundstück gehört. Wird ein Kaufvertrag über ein Grundstück aufgehoben oder rückgängig gemacht, kann die Festsetzung der Grunderwerbsteuer jedoch...weiter
14.08.2008
Der Erwerber eines Grundstücks zahlte die beim Kauf anfallende Grunderwerbsteuer erst zwei Jahre nach Fälligkeit. Das Finanzamt setzte daher Säumniszuschläge fest, die auch gezahlt wurden. Nach Rückabwicklung des Grundstückskaufvertrags hob das...weiter
17.04.2017
Jeder Unternehmer, der schon einmal ein Grundstück erworben hat, wird es wissen: Grunderwerbsteuer gehört zu den Aufwendungen, die nicht als Betriebsausgaben das Ergebnis mindern, sondern als Anschaffungsnebenkosten zum Kaufpreis hinzugerechnet...weiter
18.10.2013
Der Berliner Senat hat am 8.10.2013 einen Gesetzesentwurf beschlossen, nach dem der Steuersatz bei Grundstückserwerbungen in Berlin ab dem 1.1.2014 auf 6 % steigen soll.Der Senat erwartet durch die Anhebung der Grunderwerbsteuer Mehreinnahmen von...weiter
13.02.2012
Vereinigen sich mehr als 95 % der Anteile an einer Gesellschaft, die Eigentümerin eines Grundstücks ist, in der Hand eines Gesellschafters, fällt Grunderwerbsteuer an. Der Bundesfinanzhof hatte im letzten Jahr hierzu entschieden, dass die...weiter
16.02.2010
Ein Erwerber kaufte von einer Gemeinde ein Grundstück, das bei Vertragsabschluss bereits erschlossen war. Der vereinbarte Kaufpreis enthielt Kosten für die Erschließung sowie für durchgeführte Ausgleichsmaßnahmen für den Naturschutz.Der...weiter